Liebe Hotel Am Markt Freunde
Willkommen in Bacharach

weiter


Wir dürfen euch wieder alle begrüßen!

Wir freuen uns natürlich über Eure Unterstützung – zum Beispiel mit einer Gutscheinbestellung.
Oder macht Euch eine Freude und reserviert schon jetzt Online mit dem Vorausbuchungspreis !

Weiterhin sind wir für euch jederzeit erreichbar bei eventuellen rückfragen.

Bleibt gesund und bis ganz bald!

Wir freuen uns auf euch.
Hotel Am Markt Team

Hotel am Markt in Bacharach im Mittelrheintal

Es gibt nur wenige Orte auf dieser Welt, an denen man das Gefühl hat, am Ziel seiner Träume angekommen zu sein...

... wir haben einen solchen Ort für Sie gefunden, haben ihn mit Fingerspitzengefühl ausgestattet und ihn mit einer Gastlichkeit belebt, die Ihren Aufenthalt bei uns zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lässt.

In dem liebevoll restaurierten architektonischen Schmuckstück von 1900 finden anspruchsvolle Gäste einen Zufluchtsort, der sich durch diskreten Luxus und professionellen Service auf höchstem Niveau auszeichnet.

Ein erstklassiges Refugium für Langzeitgäste mit Repräsentationspflichten.

Unser liebevoll restauriertes Fachwerkhaus befindet sich in zentraler aber ruhiger Lage am alten Marktplatz, inmitten der Altstadt des romantischen Rhein- und Weinstädtchens Bacharach.

Dichter, Maler und Musiker aller Jahrhunderte ließen bei den Besuchen in Bacharach am Rhein, das inmitten des Weltkulturerbes „Oberes Mittelrheintal“ liegt, ihrer Fantasie und ihren Gefühlen freien Lauf: Brentano, Heinrich Heine und Victor Hugo, um nur wenige zu nennen.



-♦♦♦-

Zimmer    Region

-♦♦♦-


Infos über Bacharach am Rhein


Bereits 1356 wurden Bacharach die Stadtrechte verliehen. Bacharach war der wichtigste Umschlagplatz für den Weinhandel, denn hier wurden die Fässer von kleineren Schiffen, die das Binger Loch (ein Quarzitriff im Rhein stromaufwärts bei Bingen) passieren konnten, abgeladen und auf größere verladen. Der Wein trug fortan die Bezeichnung "Bacharacher". Auch der Holzhandel aus dem Hunsrück brachte Bacharach große Bedeutung und so war es die Kombination, die Bacharach zu damaliger Zeit zu einem wichtigen Wirtschaftsstandort machte.


Sehenswertes in Bacharach


Die Ruine der gothischen Wernerkapelle (ehemals Kunibertkapelle) oberhalb der Stadt, ist ein rheinromantisches Wahrzeichen.

Burg Stahleck, UNESCO-Welterbe und heute eine Jugendherberge .

Die zum Teil begehbare Stadtmauer mit Zugängen zu Weinstuben und Restaurants mit Außenterrassen zum Rhein. Die Stadtbefestigung ist eine der am besten erhaltenen in Rheinland-Pfalz. Die Türme der Stadtmauer (14. Jahrhundert): Diebsturm (Reste), Zehntturm, Spitzenturm (Reste), Postenturm, Holztor (Steeger Tor), Liebesturm, Halbturm (Reste), Kühlbergturm (Reste), Sonnenturm (Reste), Hutturm, Zollturm (nicht mehr vorhanden), Kranentor, Markttor, Münztor, Winandturm.


Des Weiteren sehenswürdig


In der ganzen Stadt sind schöne Fachwerkhäuser zu sehen
Alter Posthof, Alter Marktplatz, Kurpfälzer Amtskeller
Ehemalige kurpfälzische Münzstätte (seit Mitte 14. Jahrhundert)
Zollhof mit der katholischen Kirche St. Nikolaus
Evangelische Kirche St. Peter
Rheininsel, der Bacharacher Werth
Reste einer Römerstraße oberhalb von Burg Stahleck
Burg Stahlberg über Bacharach-Steeg
St. Anna (Bacharach-Steeg)
Blücher-Gedenkstein an der Rheinfähre